Photo:Julien Duval

Wenn Sie die Menschen irgendwo auf der Welt nach Kroatien fragen, stehen die Chancen gut, dass sie mindestens einen kroatischen Sportler nennen können. Die kroatischen Athleten im Fußball, Handball, Skifahren, Tennis und diejenigen, die olympische Medaillen und andere Auszeichnungen gewonnen haben, sind Botschafter ihres Landes auf der ganzen Welt. Aber für ihren Urlaub wählen sie Kroatien, ein Land, das grenzenlose Möglichkeiten für Erholung, Fitness und Aktivurlaub bietet – von Wellness und Gesundheitstourismus über Schwimmbäder und Wasserparks bis hin zum Abenteuertourismus und Tauchen.

 

Gesundheitstourismus

1. Allgemeine Regeln für Beschäftigte

  • Information und Schulung der Beschäftigten über die Schutzmaßnahmen für Beschäftigte und Besucher und der Verfahren im Falle der Infektion eines Beschäftigten oder Besuchers
  • Mindestabstand (vor allem von Beschäftigten, die mit Gästen in Berührung sind, zu den übrigen Beschäftigten)
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS)
  • Temperaturmessung
  • Möglichst häufige Desinfektion der Hände, wenn sie nicht sichtlich schmutzig sind, und Waschen und Desinfizieren, wenn die Hände sichtlich schmutzig sind, sowie Desinfektion der Arbeitsflächen mehrmals täglich
  • Beschränkung der Personenzahl in geschlossenen Räumen
  • Für Gesundheitspersonal gelten die Antiepidemiemaßnahmen des Kroatischen Amts für öffentliche Gesundheit

2. Allgemeine Regeln für Nutzer

  • Tragen eines MNS in allen Gemeinschaftsräumen (Eingangsbereiche, Sanitäranlagen, Gastro- und Handelsbereiche und –gebäude)
  • Desinfektion der Hände beim Betreten von Gebäuden und Gemeinschaftsbereichen
  • Beschränkung der Nutzerzahl
  • Einhaltung eines Mindestabstandes
  • Richtige Abfallentsorgung (gebrauchte MNS etc.)

3. Reinigung von Gebäuden

  • Regelmäßige Desinfektion der Räume und Gegenstände, mit denen die Besucher und Beschäftigten in Berührung kommen
  • Desinfektionsmittel (am Gebäudeeingang, am Eingang zu Gemeinschaftsbereichen, am Eingang in den Lift, am Eingang zu Gastro-Bereichen)
  • Regelmäßiges Lüften aller Räume
  • Erhöhte Häufigkeit der Reinigung und Desinfektion der Sanitäranlagen
  • Regelmäßiges Lüften und Desinfektion der Filter von Klimaanlagen, Ventilatoren und Heizungen

4. Rezeption/Eingangsbereich

  • Online-Kauf und/oder Kontaktloses Bezahlen
  • Online-Check-in oder Selbst-Check-in oder Check-in mit verkürzter Verweildauer
  • Schutzscheibe am Rezeptionspult
  • Voranmeldung zum Check-out, damit die Rechnung vorbereitet werden kann und der Gast sich möglichst kurz an der Rezeption aufhält
  • Anbringen von Plakaten und Infotafeln oder Videos über die allgemeinen Maßnahmen zur Vermeidung einer Verbreitung von COVID-19 sowie Informationen über die richtige Abfallentsorgung (MNS etc.)
  • Richtige Abfallentsorgung (gebrauchte MNS etc.)

5. Unterkunft

  • Es gelten die Protokolle für die einzelnen Unterkunftsarten

6. Gastro- und Handelsbereiche und -gebäude

  • Es gelten die Protokolle für Gastronomiebetriebe und die Garantie der Zusammenarbeit mit Partnern, die das Sicherheitszeichen tragen.

7. Transfers

  • Es gelten die Protokolle für Transfers
  • Garantie der Zusammenarbeit mit Partnern, die das Sicherheitszeichen tragen

8. Gesundheitsleistungen

  • Es gelten die Antiepidemiemaßnahmen des Kroatischen Amts für öffentliche Gesundheit für Gesundheitseinrichtungen
  • Garantie der Zusammenarbeit mit Partnern, die das Sicherheitszeichen tragen

Abenteuer und Tauchtourismus

1. Allgemeine Regeln für Beschäftigte

  • Information und Schulung der Beschäftigten über die Schutzmaßnahmen für Beschäftigte und Gäste und die Verfahren im Falle der Infektion eines Beschäftigten oder Nutzers
  • Mindestabstand (vor allem von Beschäftigten, die in Berührung mit Kunden sind, zu den übrigen Beschäftigten)
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS)
  • Möglichst häufige Desinfektion der Hände, wenn sie nicht sichtlich schmutzig sind; Waschen und Desinfizieren, wenn die Hände sichtlich schmutzig sind, sowie Desinfektion der Arbeitsflächen mehrmals täglich
  • Schichtarbeit
  • Temperaturmessung
  • Beschränkung der Personenzahl im geschlossenen Raum

2. Allgemeine Regeln für Touristen

  • Desinfektion der Hände
  • Tragen eines MNS, ausgenommen während der Aktivitäten
  • Beschränkung der Personenzahl in geschlossenen Räumen
  • Beschränkung der Gruppengröße
  • Einhaltung eines Mindestabstandes
  • Verpflichtende Terminreservierung telefonisch oder online
  • Online- oder Kontaktloszahlung

3. Durchführung der Aktivitäten

  • Deutlich sichtbare Informationen für die Touristen über die Schutzmaßnahmen für Beschäftigte und Touristen und die Verfahren im Falle der Infektion eines Beschäftigten oder Touristen
  • Beachtung der allgemeinen und Hygienemaßnahmen zur Vorbeugung der Verbreitung von COVID-19
  • In den Umkleideräumen getrennte Umkleidebereiche für je eine Person oder Umziehen im Freien unter Wahrung des Mindestabstands entsprechend den aktuellen Anweisungen des Kroatischen Amts für öffentliche Gesundheit
  • Bereitstellung von individuellen Boxen für nicht benötigte Ausrüstung, oder es ist von den Teilnehmern zu fordern, dass sie ihre eigene Ausrüstung im eigenen Ausflugsrucksack transportieren.
  • Beschränkte Anzahl täglicher Tauchgänge zur Gewährleistung ausreichender Zeit für die Reinigung und Desinfektion der Ausrüstung
  • Die Pausenbereiche müssen groß genug sein, um den Abstand entsprechend den aktuellen Anweisungen des Kroatischen Amts für öffentliche Gesundheit zu wahren.
  • Sofern Mahlzeiten angeboten werden, Bereitstellung von Lunchpaketen
  • Bereitstellung von ausreichend Desinfektionsmittel während der Aktivitäten
  • Durchführung des Transfers entsprechend den Protokollen unter Berücksichtigung der Besonderheiten geschlossener und bekannter Gruppen
  • Ermöglichung der Nutzung von Kopfhörern und Lautsprechern für die Touristenführer
  • Beschränkte Aufenthaltszeiten innerhalb der geschützten Gebiete (Nationalparks und Naturparks)
  • Für jeden Nutzer sind die Aufenthaltszeit, Kontaktdaten und die Gruppe während der Aktivitäten zu protokollieren.
  • Bereitstellung eines Raums für die gesonderte Sammlung bereits verwendeter Ausrüstung, die gereinigt und desinfiziert werden muss
  • Für den Fall einer Erste-Hilfe-Leistung ist die Ausrüstung wie ein Filter- und Maskenset zur Reanimation bereitzustellen, um direkten Kontakt zwischen Retter und Gerettetem zu vermeiden
  • Richtige Abfallentsorgung (gebrauchte Gesichtsmasken etc.)

4. Reinigung

  • Regelmäßige Desinfektion der Räume und aller Oberflächen, mit denen die Person im Kontakt war
  • Nach jedem Besucher sind die Ausrüstung und Werkzeuge zu reinigen und zu desinfizieren, mit denen die Touristen und Beschäftigten in Berührung waren (Helme, Gurte, Neoprenanzüge, Masken, Flossen, Kleidung etc.).
  • Für Desinfektion und Reinigung sind Mittel zu verwenden, die nicht umweltschädlich sind.
  • Bei der Verwendung spezifischer Reinigungs- und Desinfektionsmittel sind Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen.
  • Erhöhte Häufigkeit der Reinigung und Desinfektion der Sanitäranlagen, alle zwei Stunden und häufiger

Schwimmbäder und Wasserparks

1. Allgemeine Regeln für Beschäftigte

  • Information und Schulung der Beschäftigten über die Schutzmaßnahmen für Beschäftigte und Gäste und der Verfahren im Falle der Infektion eines Beschäftigten oder Gastes
  • Mindestabstand (vor allem von Beschäftigten, die mit Gästen im Kontakt sind, von den anderen Beschäftigten)
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS)
  • Temperaturmessung
  • Möglichst häufige Desinfektion der Hände, wenn sie nicht sichtlich schmutzig sind; Waschen und Desinfizieren, wenn die Hände sichtlich schmutzig sind, sowie Desinfektion der Arbeitsflächen mehrmals täglich
  • Beschränkte Personenzahl in geschlossenen Räumen
  • Schichtarbeit
  • Im Falle von gesundheitlichen Beschwerden hat jeder Beschäftigte seinen Arzt aufzusuchen.

2. Allgemeine Regeln für Nutzer

  • Beschränkte Personenzahl in Pools und Gemeinschaftsräumen
  • Einhaltung eines Mindestabstandes
  • Desinfektion der Hände
  • Online- oder Kontaktloszahlung der Eintrittspreise
  • Vor Betreten des Badebereichs verpflichtendes Duschen und Durchqueren der Desinfektionsbarriere

3. Räumliche und technische Bedingungen

  • Desinfektion der Hände
  • Einhaltung eines Mindestabstandes
  • Beschränkung der Personenzahl im Pool
  • Richtige Abfallentsorgung
  • Regelmäßige Reinigung und Desinfektion der Filter von Klimaanlagen und Ventilatoren
  • Regelmäßige Überprüfung der Spender und sonstiger Desinfektionsgeräte
  • Desinfektionsmatte – hyperchloriert oder mit Desinfektionsmittel
  • Aufstellung von Informationstafeln oder Videoinformationen über die allgemeinen Maßnahmen zur Verhinderung der  Verbreitung von COVID-19
  • Regelmäßiges Lüften aller Räume, wo dies möglich ist
  • Wenn vorhanden, dürfen Rettungsschwimmer nur ihre eigene Tätigkeit ausüben, ohne Gäste auf Abstand, Desinfektion etc. hinzuweisen.

4. Reinigung

  • Regelmäßige Desinfektion der Räume und Gegenstände, mit denen die Gäste und Beschäftigten in Berührung kommen
  • Verstärkte Beachtung der Hygienebedingungen für Poolwasser
  • Erhöhte Häufigkeit der Reinigung und Desinfektion der Sanitäranlagen – alle zwei Stunden

5. Bereiche, an denen Speisen und Getränke serviert werden, sowie Geschäfte

  • Es gelten die Protokolle für Gastronomiebetriebe und die Garantie der Zusammenarbeit mit Partnern, die das Sicherheitszeichen tragen.

Strände und Badeorte

1. Allgemeine Regeln

  • Deutlich sichtbare Informationen für die Gäste über die Schutzmaßnahmen für Beschäftigte und Gäste und die Verfahren im Falle der Infektion eines Beschäftigten oder Gastes
  • Beschränkung der Personenzahl in Räumen
  • Einhaltung eines Mindestabstandes
  • Beachtung allgemeiner und Hygienemaßnahmen

2. Räumliche und technische Bedingungen für Meeres- und Süßwasserstrände und Badeanstalten  

  • Desinfektion der Hände
  • Einhaltung eines Mindestabstandes
  • Richtige Abfallentsorgung
  • Regelmäßige Desinfektion der Räume und der Gegenstände, mit denen Gäste und Beschäftigte in Berührung kommen, sowie der Sanitäranlagen
  • Sofern vorhanden, dürfen Rettungsschwimmer nur ihre eigene Tätigkeit ausüben, ohne Gäste auf den Abstand, Desinfektion etc. hinzuweisen.
  • Regelmäßige Überprüfung des Wassers für Baden und Fitness

3. Bereiche, an denen Speisen und Getränke serviert werden, sowie Geschäfte an Meeres- und Süßwasserstränden und in Badeanstalten 

  • Es gelten die Protokolle für Gastronomiebetriebe und die Garantie der Zusammenarbeit mit Partnern, die das Siereiche, an denen Speisen und Getränke serviert werden, sowie Geschäfte an Meeres- und Süßwasserstränden und icherheitszeichen tragen.

Infografika