Flughäfen

 Kroatien ist mit dem Rest Europas und der Welt durch alle Arten von Linienverkehr verbunden und mit allen Verkehrsmitteln erreichbar. Es liegt in Zentraleuropa und kann mit dem Auto von jeder europäischen Stadt aus erreicht werden. Die ersten Straßen wurden hier, aufgrund der Schönheit der Umgebung und der Lage, bereits von den alten Römern gebaut. Egal, ob Sie mit dem Flugzeug fliegen, einen Bus, einen Zug oder ein Schiff nehmen oder ob Sie mit dem Auto nach Kroatien fahren wollen, wir laden Sie ein, die Reise unter Einhaltung der Empfehlungen für den Gesundheitsschutz vom ersten bis zum letzten Kilometer zu genießen.

1. Allgemeine Regeln für Beschäftigte und alle Beteiligten

  • Information und Schulung der Beschäftigten über die Schutzmaßnahmen für Beschäftigte und Fluggäste und die Verfahren im Falle der Infektion eines Beschäftigten oder Fluggastes
  • Unbedingte Wahrung des Mindestabstands zwischen Beschäftigten und Fluggästen während des gesamten Passagierflusses mithilfe von Hinweisschildern
  • Tragen von Mund-Nasen-Schutz (MNS)
  • Temperaturmessung
  • Möglichst häufige Desinfektion der Hände, wenn sie nicht sichtlich schmutzig sind; Waschen und Desinfizieren, wenn die Hände sichtlich schmutzig sind, sowie Desinfektion der Arbeitsflächen mehrmals täglich
  • Beschränkung der Personenzahl im geschlossenen Raum

2. Allgemeine Regeln für den Flughafen

  • Bereitstellung zusätzlicher Informationen und Hilfe durch geschultes Personal
  • Ermöglichung des Check-ins  über Check-in-Automaten (Selbst-Check-in) im Fahrgastterminal
  • Besondere Hinweise zur Bewegungsrichtung durch das Fahrgastterminal
  • Anbringung von Plakaten und Infotafeln zu den Hygienemaßnahmen und –verfahren, regelmäßige Durchsagen und Videohinweise auf den Bildschirmen mit der Aufforderung zum Abstandhalten und Waschen/Desinfizieren der Hände
  • Bereitstellung kontaktloser Desinfektionsmittelspender an bestimmten Punkten im Fahrgastterminal
  • Aufstellen transparenter Schutzscheiben an den Schaltern. Dies betrifft auch alle kommerziellen Angebote und Dienstleistungen im Fahrgastterminal (Geschäfte, Gastro-Bereiche, Wechselstuben, Ticketverkauf, Zahlstellen für Parkgebühren, Autovermietungen, Agenturen etc.)
  • Sicherstellung der richtigen Entsorgung gebrauchter MNS und Handschuhe

3. Allgemeine Regeln für Fluggäste und Besucher

  • Tragen eines MNS in allen Räumen des Flughafens
  • Einhaltung des Mindestabstandes
  • Desinfektion der Hände: beim Betreten des Gebäudes, vor dem Verzehr von Speisen und Getränken sowie bei einem längeren Aufenthalt in den Räumlichkeiten des Flughafens regelmäßiges Händewaschen
  • Befolgung der Hinweise zur Bewegungsrichtung im Fahrgastterminal
  • Beschränkung des direkten Kontakts mit Oberflächen und anderen Personen

4. Allgemeine Regeln vor der Anfahrt zum Flughafen

  • Bereitstellung von Informationen und Hinweisen für Fluggäste und Besucher, dass eine Reise nicht möglich ist, wenn:
    • in den letzten 14 Tagen vor dem Flug eine COVID-19-Diagnose gestellt wurde,
    • in den letzten 8 Tagen vor dem Flug beliebige der für COVID-19 typischen Symptome aufgetreten sind (Fieber, neu aufgetretener Husten, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Atemnot),
    • der Fluggast in den letzten 14 Tagen vor dem Flug im engen Kontakt (weniger als 2 Meter oder länger als 15 Minuten) mit einer Person war, die an COVID-19 erkrankt war.
  • Ermöglichung des Online-Check-ins für den Flug vor der Anfahrt zum Flughafen

5. Reinigung

  • Erhöhte Häufigkeit der Reinigung und Desinfektion des Fahrgastterminals, von Bussen und Gegenständen mit vorgeschriebenen Desinfektionsmitteln. Dies betrifft auch Rolltreppen, Handläufe, Stühle, Tische, Schalter, Sanitäranlagen, Ventilationssysteme, POS-Terminals, Selbst-Check-in-Geräte, Lifte, Böden etc.
  • Regelmäßiges Lüften aller Räumlichkeiten, wo dies möglich ist

6. Gastro- und Verkaufsbereiche

  • Es gelten die Protokolle für Gastronomiebetriebe und die Garantie der Zusammenarbeit mit Partnern, die das Sicherheitszeichen tragen.